Sie sind hier: Startseite » SCHAKI Regional » SHG Hamburg

Hamburg

Ansprechpartner in der Region Hamburg

Auch im Norden gibt es eine SHG für Familien mit Schlaganfallkindern. Bislang gehören zu uns Familien aus Hamburg und Umgebung - Interessierte sind herzlich willkommen!

Wir treffen uns 2x im Jahr zum Elterntreffen und besuchen einmal im Jahr gemeinsam den Barfußpfad.
Infos gerne telefonisch.

Kontakt zur SHG Hamburg:
Ansprechpartnerin: Nadine Laudi
Telefon: 040/730 13 90
Homepage: www.stroke-kids.com
E-Mail-Adresse

Neues aus der Selbsthilfegruppe Hamburg

PONYREITEN am 14. April 2019

Um 10:30 Uhr haben wir uns bei der Reitanlage Pfeiffer mit 11 Kindern zu einem Ausritt getroffen. Die Ponys standen bereits geputzt und gesattelt für die Kinder bereit. Schnell hatte sich jedes Kind sein "Lieblingspony" auserwählt. Alle Kinder waren sehr mutig und hatten keinerlei Berührungsängste. Auch unsere Jüngsten, Davian und Olivia, waren noch kurzem zögern mit "Feuer und Flamme" dabei und wollten später gar nicht wieder herunter.

Geführt wurden die Kinder und Geschwisterkinder von den Eltern, sowie Lea und Antonia, die sich wie schon in 2018, ehrenamtlich als Helfer zur Verfügung gestellt haben. Der eine oder andere Vater hatte so seine Mühe, das Pony vom satten Grün am Seitenstreifen abzuhalten - erstaunlich wieviel Kraft so ein kleines Pony hat...

Die älteren Kinder hätten gerne eine schnellere Gangart eingelegt, aus Rücksicht auf die Kleinsten mussten sie aber warten, bis es später noch kurz in die Reithalle ging. Kaum hatten wir den Hof erreicht, fing es an zu regnen. Letztendlich wollten alle Kinder noch einige Runden in der Halle im Trab drehen. Leider hat sich dabei das Pony von Emil so erschrocken, dass Emil hinuntergefallen ist.
Nach kurzem Trösten und Tränen abwischen hat Emil es wie ein richtiger Reiter genommen und ist wieder rauf aufs Pony. Jedes Kind
hat sich schweren Herzens mit Möhren von seinem Pony getrennt. Gestärkt wurde sich im Anschluss mit Hot Dogs, Keksen und Erdbeerkuchen mit Schlagsahne, Kaffee und Apfelschorle.

Derweil kamen die Eltern ...

... wie immer schnell zum Erfahrungsaustausch. Themen waren Rehaeinrichtungen, Schuhe, Schwimmkurse, Behindertenausweise, Therapien und vieles mehr. Gern wollen wir mit unserem Bericht allen Betroffenen die Information weitergeben, dass die technischen Orthopäden über Rezept Reißverschlüsse in Gummistiefel einnähen. Die Kosten werden zu 100% von den Krankenkasse übernommen.

Die Zeit verging wie im Fluge und nicht alle Themen konnten ausführlich besprochen werden. Daher waren wir Mütter uns schnell einig, dass ein Treffen nur für uns, dazwischen geschoben werden muss. Sobald der Termin steht, wird er auf unserer Internetseite www.stroke-kids.com veröffentlicht. Zu diesem, wie auch zu unserem nächsten Treffen am 15. Juni zum Sommerfest in Börnsen, sind neue Familien, die Anschluss suchen immer herzlich willkommen!

Es war auf jeden Fall wieder ein sehr schönes und informatives Zusammenkommen mit neuen Bekanntschaften und vielen neuen Themen, die jeden Einzelnen ein kleines Stückchen weiterhelfen. Ein lieber Dank an Lea und Antonia für die freiwillige Unterstützung!

Ich freue mich auf unser Müttertreffen und auf das Sommerfest am 15. Juni und hoffe auf viele Teilnehmer!

BRUNCH am 17. Februar 2019

Mit insgesamt 18 Personen haben wir uns um 10 Uhr zum Brunch im Belami in Bergedorf getroffen. Dank der für uns aufgebauten Spielecke für die Kinder, konnten wir Eltern uns gut austauschen und die Kinder miteinander spielen. Zum ersten Mal war Luis (8 Jahre) mit seinen Eltern und seinem Bruder Ben dabei. Wieder wurde deutlich, wie allein man nach Feststellung der Diagnose von den Ärzten gelassen wird; auch Franziska hat sich allein durchschlagen müssen, um für Luis notwendige Untersuchungen und Therapien zu finden.

Nach dem Essen kamen wir gleich zum Erfahrungsaustausch. Hier ging es um die Wahl der Reha-Einrichtungen, Galileo Vibrationstrainer, Bioness Fusshebesystem, Schulbegleitung, Probleme mit Hilfeplanerin in SH, Osteopathie, profesionelle Hilfe bei der Beantragung von Pflegestufen, MDK, Einstufungskriterien des Behinderten Ausweises, Hilfsmittel wie Mc Kie Splints, Handschuhe und Gummistiefel mit Reißverschlüssen sowie zum Medi-Tapping und Teilnahme an SCHAKI-Treffen.

Abschließend kann ich nur wiederholen, wie kostbar unsere Treffen sind! Durch die Treffen nimmt jede Familie immer wieder neue Anregungen, Ideen und Erkenntnisse mit. Was mich besonders freut, ist die Hilfsbereitschaft untereinander. So wird sich untereinander verabredet. um z.B. das Galileo Vibrationsboard auszuprobieren. Mir wird ABR von Pia näher gebracht und beim nächsten Treffen erhalten wir einen Vortrag zum Medi-Tapping.

Nächstes Treffen ist der 14. April 2019 zum Ponyreiten bei der Reitanlage Pfeiffer in Escheburg.
(Bericht von Nadine Laudi)

Weitere Termine dieser Gruppe in 2019:

  • SA., d. 15. JUNI SOMMERFEST / GARTENFEIER mit Grillen in Börnsen
  • SA., d. 24. AUGUST BARFUSSPARK EGESTORF
  • SO., d. 27. OKTOBER KISSLAND - BEWEGUNGSLAND FÜR KINDER IN WENTORF (von 12:30 bis 15:30 Uhr) mit Kaffee und Kuchen im Anschluss
  • SO., im DEZ. 2019 WEIHNACHTSMÄRCHEN
  • Alle Infos zu den Treffen finden ihr auf dieser Seite ...

TREFFEN IN ESCHEBUG ZUM PONYREITEN

Am 12. November 2017 haben sich 5 Familien mit insgesamt 8 Kindern zum Treffen der Schlaganfall Selbsthilfegruppe "Stroke-Kids" im Reitstall Pfeiffer getroffen. Los ging es um 15:30 Uhr, die Ponys standen schon geputzt und gesattelt für die Kinder bereit. Jedes Kind durfte sich ein eigenes Pony aussuchen. Zur Auswahl standen z. B. Krümel, Disney, Popcorn, Simba, Janka und Domino.

Nach kurzem Kennenlernen wurden die Sättel nach gegurtet, die Steigbügel eingestellt und dann ging es auch schon los in die Reithalle. Die Eltern wurden von Johanna, Lea und Antonia (selber Reiterinnen), die sich als freiwillige Pony Führerinnen zur Verfügung gestellt hatten, unterstützt.

Von Vorteil war, dass fast alle Mütter als Kinder/Jugendliche selber geritten sind und keine Berührungsängste mit den Pony´s hatten und natürlich die durch und durch lieben Ponys! Einige der Kinder saßen zum ersten Mal auf einem Pony und benötigten entsprechenden Zuspruch.

Kinder, Eltern und Helfer konnten sich im Anschluss bei Kaffee und Kuchen von den Anstrengungen erholen. Nach kurzer Begrüßung durch Nadine Laudi war man schnell beim Erfahrungsaustausch angelangt. Dabei wurden Themen wie Reha Aufenthalte, Zufriedenheit der Reha Einrichtung in Bezug auf Therapien, Unterkunft und Erreichbarkeit, Besuch Basisseminar der Deutschen Schlaganfall Hilfe, SCHAKI Treffen, Botoxbehandlungen, Kinesiologie, Hilfsmittelversorgung (Galileo Training, Therapie Fahrräder, Orthesenversorgung, sensomotorische Einlagen, nützliche Spielzeuge), evtl. noch oder wieder notwendige Untersuchungen, Anbindung an ein SPZ, Integrationsplatz Kindergarten und vieles mehr besprochen und diskutiert.

FAZIT:
Gemeinsamkeit verbindet - es gab keine Startschwierigkeiten. Es war ein schöner, kurzweiliger und hilfreicher Nachmittag mit nützlichem Austausch! Jedes Elternteil konnte Interessantes, Neues und/oder Anregungen für sich und sein Kind mitnehmen! Das nächste Treffen findet im April oder Mai 2018 statt. Der genaue Termin folgt.

(Nadine Laudi, Leiterin SHG Stroke-Kids vom 13.11.17)